07
Mrz 2011
Marko

It’s time to say goodbye

Als Web-Entwickler hat man es nicht immer leicht. Insbesondere das Thema “Internet Explorer 6” hat jedem Webmaster mindestens einmal zur Weißglut getrieben. Über “nicht transparente PNGs” oder den “3Pixel Bug” will ich mich hier aber nicht auslassen.

Dass der Internet Explorer 6 weg muss geht schon lange durch die Webmaster Gemeinde:
Lang ist es her, da hat man kollektiv versucht mittels Browserweiche und CSS…

body { display:none }

… die Besucher zu zwingen einen anderen Browser zu nutzen.

Theoretisch war es eine nette Idee. Praktisch will man seinen Besucher ja auch nicht auf den Schlipps treten. Zudem kann man so etwas weder Kunden noch Projektmanagern nahelegen. (logisch).

Letztes Jahr startete Microsoft die Kampagne “you woluldn’t drink 9 year lod milk” mit der darauf hingewiesen werden sollte, dass der IE6 nach 9 Jahren längst “out of date” ist.

Im Jahre 2011 ist der IE6 nun 10 Jahre alt, wieder gibt es frischen Wind aus Richtung Microsoft. Die Seite http://www.ie6countdown.com/ liefert nun “schön” visualisiert Statistiken wo der IE6 überhaupt noch eingesetzt wird.

Aktuell sind es 12% Welt weit.
nur noch 2.9% Deutschland weit.

Die Zahlen stammen von http://www.netapplications.com/Default.aspx (kenn ich nicht)
Interessant fände ich eine solche Statistik mal von google, Facebook oder Amazon.

Letztendlich kommt die Message rüber. Nach 10 Jahren ist es längst überfällig den IE6 In Rente zu schicken. Oder um es mit Microsofts Worten zu sagen:

10 years ago a browser was born. Its name was Internet Explorer 6. Now that we’re in 2011, in an era of modern web standards, it’s time to say goodbye.

Mein Blog ist wohl kaum aussagekräftig aber der Vollständigkeit halber bleibt zu sagen dass 1.2% meiner Besucher tatsächlich noch einen IE6 haben.

Wer zu dieser Gruppe gehört schaut euch um:
Alternativen, gibt es, haufenweise.


Ein Kommentar zu "It’s time to say goodbye"

  1. Dennis schreibt:

    Toller Post, ich komme auf jeden fall regelmaessig

Kommentar verfassen