20
Jan 2014
Marko

Toller Quadrocopter für wenig Geld

Ich spielte schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir einem Quadrocopter zu kaufen. Hubschrauber fand ich nie so spannend. In den Märkten findet man eine große Auswahl diversen Drohnen in verschiedenen Preiskategorien.

Um für mich einen Passenden Quadrocopter zu finden habe ich einmal ein paar Kriterien aufgestellt:

  1. ich war nicht bereit über 100€ aus zu geben
  2. die Drohne sollte schon eine gewisse Größe haben, also auch für Draußen geeignet sein.
  3. Maximal viel Zubehör, am wichtigsten fand ich jedoch eine Kamera.

Optional fand ich noch eine Möglichst lange Akku Laufzeit wichtig.

Nach einiger suche habe ich mich für das Model v959 von WLtoys* entschieden.

20140120-094746.jpg

Der „kleine“ hat eine Seitenlänge von guten 30cm und kommt bereits mit viel Zubehör.

Neben der Fernbedienung habe ich im Karton noch vier Austausch Rotoren, die Kamera, eine 2GB microSD Karte und einen microSD USB-Kartenleser gefunden.

Von der Fernbedienung bin ich begeistert, sie fühlt sich echt hochwertig an. Jedenfalls bin ich von den ferngesteuerten-Autos meiner Kindheit wesentlich schlechteres gewohnt.

20140120-094942.jpg

Die Funktion der Steuerhebel lässt sich mit dem Schalter zwischen den beiden austauschen. Ist der schalter Eingerastet, tut der linke Hebel was vorher der rechte getan hat und der rechte tut das was der linke getan hat ( Ihr versteht?)

… Anyways…

Funktionsweise Hebel 1:

rauf+runter, regelt die Flughöhe wobei der Hebel angenehm spürbar einrastet.
links+rechts, dreht die Drohne um die eigene Achse.

Funktionsweise Hebel 2:

rauf-runter, neigt die Drohne nach vorne bzw hinten
links-rechts,  neigt die Drohne nach links bzw rechts

Es gibt zwei Schultertasten:

Mit der linken Taste stellt ihr die Sensibilität von Hebel 2 ein. Im Display blinkt dann entweder 40% – 60% – 80% – 100% je größer die Zahl desto stärker die Neigung beim Steuern. Je windiger es ist um so höher sollte diese Zahl eingestellt sein.
Aber Achtung:  wenn ihr 100% einstellt und den Hebel Maximal in eine Richtung bewegt, fliegt der Quadrokopter einen Salto in die jeweilige Richtung.

Wenn man es nicht weiß und nicht damit rechnet, kann dass schon etwas erschrecken ;). Wenn man es weiß, finde ich, ist es ein echt cooles Feature dass das Teil nicht nur Saltos nach links oder rechts sondern auch nach vorne und nach hinten ausführen kann. Nach dem Überschlag fängt er sich von alleine, hat aber ca 1 – 1,5m höhe verloren.

Die Rechte Schultertaste dient um die Zusatzfunktion des Zubehörs aus zu lösen.
Je nachdem was ihr mit an Board habt. Könnt ihr hiermit die Kamera aktivieren, eine Seilwinde herunter lassen, Wasser Spritzen, Plastikraketen Abfeuern oder Seifenblasen erzeugen. Die Vielfalt Möglichkeiten war für mich dann letztendlich der Kaufgrund.

Die Zusatzpakete, schaut einfach selbst was es gibt:

Ein Weiteres Zubehör ist ist das wirklich günstige Akku 3er Pack*. Denn die Flugzeit mir nur einem Akku endet nach ca 15 Minuten.

20140120-095412.jpg

Die Komplette Drohne ist an der Unterseite LED-Beleuchtet. So kann man sogar nachts fliegen. Selbstverständlich lässt sich das auch per Fernbedienung an / ausschalten.

Alles in allem mach das Teil einen sau spaßig und für den Preis gibt es wohl kein Besseres Modell.

Beim Kauf solltet ihr drauf achten, dass es das Model v959 in zwei Ausführungen gibt.
Die überholte Version hat 6-Axis  anstelle von 4-Axis. Sie läuft unter dem Zusatz v222.

also achtet Entweder darauf dass die v959 mit 6-Axis angegeben ist oder dass der Zusatz v222 dabei steht.

Etwas verwirrend ist, dass „v222“ scheinbar keine eigene Versionsnummer ist sonder nur auf die überarbeitete Version der v959 hinweißt.

Das 6-Axis Model liegt nachdem was ich so im Internet gelesen habe besser in der Luft und lässt sich z.B. auch aus der Hand starten, ich selbst habe da keine Vergleichswerte da ich selber v222 besitze.

Noch Offene Fragen beantworte ich gerne in den Kommentaren.

(*=Affiliate)


2 Kommentare zu "Toller Quadrocopter für wenig Geld"

  1. Spider Mike schreibt:

    Hallo , habe mir auch den kleienen gekauft .Den V222.
    Meine Frage : Der kopter driftet immer nach rechts , das kann ich zwar miter Funke austrimmen , besser wäre , wenn man den Kopter neu kalibtieren könnte . Gibts da einen Trick , ähnich wie bei den kleinen Nano von Revell , den kann man mit einer Stickkombination neu kalibrieren .

    LG
    Horst

  2. Marko schreibt:

    Hi Horst,
    ich habe das Problem nicht. Je nach Wetter (Wind) muss ich zwar etwas Trimmen
    aber sonst ist er relativ Stabil. Wenn im Handbuch nichts steht, dann gibt es so eine Funktion vermutlich nicht. GGF hilf es dir ja weiter wenn du die linke Seite etwas beschwerst. Ich denke da an ein Stück Klebeband oder so wenige Gram reichen da ja schon aus. Gruß Marko

Kommentar verfassen