04
Dez 2013
Marko

Mit dem Raspberry Pi Funken – 433mhz

Die Anwendung pilight bringt alles mit was ihr benötigt um Funksteckdosen via Raspberry Pi zu steuern.
– Webinterface (mobile optimiert)
– Terminalbefehle zum steuern der Konfiguration.
– tools zum senden und empfangen von Funk – 433mhz.

Zuerst einmal die Einkaufsliste:
1. Raspberry Pi
2. Intertechno Funksteckdosenset
3. 433Mhz Sender und Empfänger
4. Female-Female Jumperkabel

Ich gehe davon aus, dass ihr den Raspberry Pi bereits aufgesetzt habt und mit dem Terminal vertraut seid, also starten wir direkt durch.

Als erstes müsst ihr wiringPi installieren.
ich mache das in dem home Verzeichnis des users PI

cd /home/pi/
git clone git://git.drogon.net/wiringPi

Bevor es nun weiter geht, ist es Wichtig den Pfad /usr/local/lib
in die Datei /etc/ld.so.conf zu schreiben und dann die configs neu laden

sudo ldconfig

Nun gehts weiter mit der Einrichtung von wiringPi

cd /home/pi/wiringPi
./build

Ist dies durchgelaufen widmen wir uns pilight. Ich musste es in das wiringPi installieren, sonst hats nicht funktioniert, also auf geht’s

cd /home/pi/wiringPi
git clone --depth 5 -b development https://github.com/pilight/pilight.git
cd /home/pi/wiringPi/pilight
chmod +x setup.sh
./setup.sh

Nun sehr ihr einen Installations Screen.
pilightsetup

Ich habe einfach alles ausgewählt. Zum einen gibt es hier verschiedene Protokolle für verschiedene Steckdosen-Typen. Zum anderen die option das Webinterface zu aktivieren.

Ist die Installation erfolgreich durch gelaufen, könnt Ihr nun einen Browser öffnen und
die Ip-Adresse eures PIs Inklusive des ports 5000 an-surfen.

http://xxx.xxx.xxx.xxx:5000

Wenn alles glatt gelaufen ist, seht ihr nun das Pilight Logo und findet auf dem Port 5001 die Bedienoberfläche
So startet ihr den Server:

sudo service pilight start

So stopt ihr den Server:

sudo service pilight stop

Pilight bringt zudem mehrere Programme mit, die wichtigsten sind:

pilight-daemon

Der Server (läuft 24/7)

pilight-send

Ein Tool zum senden von befehlen.

pilight-receive

Hiermit lässt sich 433mhz aufzeichnen so kann man z.b. vorhandene Funkfernbedienungen auslesen.

pilight-control

Einmal richtig Konfiguriert könnt ihr mit diesem Tool eure Steckdosen bequem an / aus schalten.


11 Kommentare zu "Mit dem Raspberry Pi Funken – 433mhz"

  1. Thomas Uhle schreibt:

    nach apt installs läuft ziemlich durch so.

    Kann es sein das der pilight service nicht durchstartet wenn noch kein Funkempfänger /Sender angeschlossen ist? Die Lieferung aus China lässt noch auf sich warten

  2. onkeloki schreibt:

    ne dem pilight server ist es egal ob hardware angeschlossen ist. Also
    „sudo service pilight start“ läuft auch so, steht ggf etwas in der logfile? bzw normalerweise kommt ein Fehler mit einem Grund

  3. Sterkel Brandke schreibt:

    Die von Dir fotografierten 433er Receiver/Transmitter werden angeblich nicht von pilight unterstützt.
    Wieso eigentlich und warum gehts bei Dir trotzdem?
    Ich habe mir nämlich die gleichen bestellt 🙂

  4. Marko schreibt:

    Die Intertechno Steckdosen funktionieren 1a.
    Neben denen habe ich noch weitere von Home Easy im Einsatz.
    Ich glaube es gibt eh nur eine Hand von Chip und die Verschiedenen verbauen im Grunde diese in verschiedene Plastikgehäuse 😉

  5. Juri schreibt:

    Ich kriege kein Config Dialog.
    pi@domoticzpi ~/wiringPi/pilight $ ./setup.sh
    This program requires dialog
    pi@domoticzpi ~/wiringPi/pilight $

  6. Marko schreibt:

    bin mir gerade nicht sicher, hast du es mal mit sudo probiert?

  7. Fraseco schreibt:

    hab das selbe problem wie Juri….nur steht bei mir „This program requires cmake“

  8. Tubaman schreibt:

    Ihr müsst dialog und cmake installieren!
    o apt-get install cmake
    o apt-get install dialog

  9. Ray schreibt:

    Hi, super Anleitung, vielen Dank für deine Mühe!
    Leider läuft es pilight bei mir wohl nicht richtig, warum weiß ich nicht. Installieren und startren lies er sich nur wenn ich dn auf der Webseite mit seiner IP aufrufe beokke ich nur einen Fehler.
    Woran könnte das denn vielleicht liegen?
    Danke schon mal!

  10. Achim schreibt:

    Ich habe schon verschidene Versionen der Installation von Pilight – alles funktioniert nicht. (Auf B+ und Banana) Die letzte Fehlermeldung bei der Eingabe von „Sudo service pilight start“ ist unrecognized service. (Vorher gab es auch eine Fehlermeldung bei Make“
    Wer kann mir ein funktionierendes System zun Download geben?
    Ich habe schon so viel Zeit investiert – leider sinnlos
    Achim

  11. Marko schreibt:

    was sagt den die Fehelermeldung bei „make“ vermutlich fehlt dir eine ängigkeit

Kommentar verfassen