02
Feb 2018
Marko

mit Dreamscreen TV 4k – Ambilight nachrüsten

Die Ambilight Fernseher von Philips fand ich schon immer sehr cool. Doch nur für das Lichtspektakel einen neuen TV kaufen fand ich jetzt nicht so lukrativ.

Nach einer Recherche im www stieß ich dann auf mehrere Lösungsansätze ein Ambilight mit einem raspberry pi selbst zu bauen. Will man so etwas für 4k realisieren werden die benötigten Komponenten doch recht teuer. Ich bastel / löte zwar gerne aber das war mir dann doch zu frickelig und aktuelle HDMI-Features (z.b. ARC / HDR) werden nur selten unterstützt. Anders ist das bei dem neuen Dreamscreen 4k.

 

Die Firma aus MIAMI hatte bereits vor Jahren eine erste Version (Dreamscreen HD) erfolgreich auf den Markt gebracht. Ich habe mir nun den Nachfolger Dreamscreen 4k bestellt. Nach einer Wartezeit von knapp 6 Monaten, halte ich diesen endlich in den Händen.

Da ich Zoll sparen wollte habe ich mir lediglich das DIY (do it yourself) Kit bestellt. Bei dem DIY-Kit liegen noch keine LEDs bei, stattdessen erhält man ein Adapterkabel.
So ist es möglich die LEDs in Deutschland nach zu kaufen. Ich habe mich für diese entschieden.

BTF-LIGHTING WS2812B 5M 30 LEDs/Pixels/m 150LEDs RGB adressierbare Streifen mit 5050 SMD LEDs Wasserdicht in Rohr IP30*

Zunächst einmal lassen sich 150 LEDs anschließen. Mit einem zweiten Adapterkabel kann man auf maximal 250 LEDs erweitern (bzw. 2×125 LEDs). Abhängig von der TV Größe wählt man LED Streifen mit 30 oder 60 LEDs pro Meter.

Mein TV ist 65“ groß und hat einen Umfang von 4,50m. Aus diesem Grund musste ich mich für das LED-Band mit 30 LED/M entscheiden.

Bei dem 60er Band würde ich 270LEDs benötigen und dieses würde das Maximum überschreiten.

Und hier ist das kleine Wunderwerk:

 

..

Alles in allem fühlt sich das Gerät recht wertig an. Es ist gefühlt nicht größer als es sein muss. Auf der Vorderseite befindet sich außerdem noch ein eingebautes Mikrofon für den „Musik Modus“.
Es ist wohl doch kein MIC, als audio Quelle lässt sich der 3,5mm oder HDMI nutzen.

Auf der Rückseite sind die Anschlüsse beschriftet.

Im Uhrzeigersinn:

 

Vorerst war es das. Wer Fragen hat, dem kann ich diese gerne über die Kommentarfunktion beantworten. Sobald meine LEDs geliefert worden sind und ich diese montiert habe, folgt ein Video.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


9 Kommentare zu "mit Dreamscreen TV 4k – Ambilight nachrüsten"

  1. Pingback: Dreamscreen 4k DIY-Kit Linstallation : onkeloki

  2. Felix schreibt:

    Wenn ein zweites Band angeschlossen wird wie wird, wie muss das dann hinten am TV verklebt werden? Soll man da aufhören wo man mit dem letzten Band gekommen ist oder statt links unten dann eben rechts unten?

  3. Marko schreibt:

    Die meisten starten mit beiden Bändern in einer Ecke. Z.b. Links unten. Das eine Band geht dann hoch und dann rechts. Das zweite geht erst rechts dann hoch. So das die sich in der Ecke gegenüber wieder treffen. In der app kann man das dann genau so konfigurieren.

  4. Hans Schröder schreibt:

    Bei mir funktioniert der Dreamscreen nicht mit dem UHD Receiver von Sky. Die anderen Quellen ( bluray Player, ps4) funktionieren einwandfrei. Gibt es einen Trick wie der Sky Receiver doch noch funktioniert oder hat Sky da, mal wieder die Finger im Spiel?

  5. Marko schreibt:

    Es kann sein das es etwas mit drm(digital rights Management) zu tun hat?
    Habe kein sky aber bei House of cares auf dem Fire tv. Da bleibt das Licht auch schwarz. Ist mir aufgefallen.

  6. Bekommt man in diese Version von dreamscreen die Beleuchtung Funktion auch direkt von Fernseher oder nur mit externen gerate z.B Chromecast und co. Und wie viel möchtest du von Zoll bezahlen?

  7. Marko schreibt:

    es wird immer ein hdmi signal abgegriffen.. also wenn der TV nicht zufällig einen HDMI Ausgang (haben die meisten nicht) hat dann nur über externe quelle.
    Zoll war insgesammt um die 30€

  8. Ralf schreibt:

    Hallo. Habe ebenfalls das DIY Kit mit den identischen leds. Wenn ich das ganze jedoch im Vorfeld teste, also ohne die leds am tv befestigt zu haben, leuchtet mein LED Band lediglich in rot. Egal welchen modus ich in der app einstelle. Wo könnte denn da der fehler liegen? Danke schonmal im voraus.
    Gruß Ralf

  9. Marko schreibt:

    kabel falsch angeschlossen? kurzschluss im kabel…
    oder einfach „rotes signal“ ;)… aber LEDS leuchten gerne mal „komplett rot“ wenn was defekt ist..
    habe jedenfalls schon bänder mit defekten leds gesehen welche dann rot leuchteten zwar nicht alle aber vereinzelt..
    chech den anschluss… wenn der in jedem modus rot ist dann kann es an dem signal nicht liegen sondern eher am anschluss oder an den leds..
    in der APP muss übrigens das DIY band konfiguriert sein

Kommentar verfassen