28
Apr 2009
Marko

die Sache mir der Zensur

nachdem ich am gestigen Tage schon viel über die Zensur gelesen habe,
muss ich kurt vor dem schlafen auch noch mal meinen Senf dazu geben.
In einem Radio-Interview gab Frau von der Leyen folgendes von sich:

„Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20 Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft“

Will sie damit sagen, dass die besagten 20%, die wissen wie man einen DNS umstellt, schwer Pädokriminelle sind?
Ist dann auch jeder schwer Pädokriminell der einfach Intelligent genug ist google zu beutzen?
Stehen alle die es wagen einen offenen DNS zu verwenden bereits  auf irgendwelchen Fahndungslisten, weil man ja davon ausgehen muss, dass ein jeder DNS-Kriminelle böse Absichten hat?

Ich bin der meinung Frau „von der Leyen“ sollte unbedingt mal mit unserem Bildungsverantwortlichen reden, es kann ja nicht sein, das scheninbar Seit Jahren  Schüler an Deutschen Schulen im Informatikunterricht zu Pädokriminelle ausgebildet werden.

Denn eine Aufklärung darüber, was ein DNS ist, wie er Funktioniert und wie das Internet Generell so funktioniert ist Bestandteil des Informatikunterrichts der Sekundarstufe 1!!!


Kommentar verfassen