14
Jan 2014
Marko

Projekt Cocktailmaschine – Part 1

Nachdem ich die Arbeit an meine Raspberry Pi-Lichtsteuerung vorerst abgeschlossen habe brauchte ich ein neues Projekt.

Meine Frau und ich haben im Dezember letzten Jahres beim 30c3 eine Cocktail- Maschine von den Jungs von partyrobotics.com gesehen. So fand sogar Sie den Vorschlag von mir „selbst so etwas zu bauen“ überraschend gut gar nicht mal so schlecht.

Das wichtigste an dem ganzen Ding sind natürlich die Pumpen, also habe ich mich erst einmal etwas umgesehen und nach etwas Suche, günstige Pumpen bei eBay gefunden. Die Angabe 80ml / min schien mir als ausreichen. Also habe ich einfach mal Acht bestellt. Solche Pumpen findet man unter den Suchbegriffen:Dosierpumpe, Schlauchpumpe oder Peristaltikpumpe.

20140113-215250.jpg

Einen Tag später habe ich dann schon ein großes Paket bekommen,
in der Auktions-Beschreibung hatte ich völlig übersehen, dass die neue Pumpe in einem kleinen Gerät geliefert wird. Ich habe also ganze acht Geräte erhalten.

autofill

Es handelt sich übrigens um Druckpatronen Befüll Stationen die sich scheinbar nicht so gut verlaufen lassen wie deren Inhalt 😉

Im Nachhinein betrachtet war das überhaupt nicht schlecht, denn wir haben erst einmal alle Geräte ausgeschlachtet und neben den pumpen noch diverse LEDs Mikroschalter Kabel und der gleichen ausgebaut.

ausgeschlachtet

 

Da wir uns vorgenommen haben eine Maschine mit bis zu acht Zutaten zu bauen benötigen wir alles in achtfacher Ausführung. Auf acht haben wir uns übrigens geeinigt da es Relais mit 8 Kanälen* gibt. Die nächst größeren Relais sind 16fach, dies sprengt unsere Dimensionen.

Als Flaschenhalter haben wir uns Ikeas ORDINIG ausgeguckt und als Rahmen-Ggestell direkt ein MOLGER Regal mitgenommen.

ikea

Der Plan ist es jede Pumpe in beide Richtungen drehen lassen zu können dies ist möglich da unsere Pumpen mit Gleichstrom betrieben werden. Tausch man + / – dann dreht es sich anders herum. Hierfür nutzen wir Ein – Aus – Ein Schalter. Wichtig ist dass die Schalter sechs Anschlüsse haben so kann man den Strom einfach „drehen“.

schalter

Neben der automatischen Steuerung per Raspberry-Pi* und den Relais, möchten wir die Pumpen auch manuell betreiben können. Dies ist z.b. Wichtig um Initial die Schläuche zu befüllen oder aber auch um den Inhalt des Schlauches zurück in die Flasche pumpen zu können. Dies nur über Software zu regeln schien uns etwas zu unkomfortabel also gibt es auch noch mal acht Drucktaster.

20140113-215509.jpg

 

Soweit also unser erster Versuchsaufbau, ich denke die man kann schon ahnen worauf es hinaus läuft, einen Part 2 veröffentliche ich sobald es neues zu berichten gibt.

20140113-215650.jpg


15 Kommentare zu "Projekt Cocktailmaschine – Part 1"

  1. stefan schreibt:

    hi, finde es ein spannendes projekt … habe gestern genau das gleiche gesehen und bin jetzt beim stöbern auf deinen site gestossen … halte mich auf dem laufenden!!!

  2. onkeloki schreibt:

    Danke, letztes Wochenende haben wir alles zusammengelötet und die Schläuche verlegt. Neue Bilder usw. kommen bestimmt.

  3. Dirk Krause schreibt:

    Moin Moin,

    ich plane genau das gleiche – hast du schon eine passende Software? UNd wie planst Du die Auswahl des Cocktails?!?

    Gruß
    Dirk

  4. onkeloki schreibt:

    ich bin gerade so weit, dass ich per Webinterface die Relais schalten kann. das mache ich via gpio aufg dem pi.
    Eine QR-code 2 Cocktail Funktion kann ich mir auch vorstelle. 😉 Programmieren tu ich das selber. (html / php / javascript) Den code wenn er reif ist werde ich dann auf github.com veröffentlichen.
    die Auswahl der Cocktails stellt uns gerade eher von einer Herausforderung. Wir haben uns vorgenommen keinen Sirup durch die Schläuche zu pumpen. Ich denke wenn man Longdrinks machen würde hat man mehr Kombinationsmöglichkeiten. Es wird wohl auf 2-3 verschiedene „Settings“ (also Flaschenkombinationen) hinlaufen. Oder auf so etwas wie 4xAlkohol + 4xSaft.
    Die Seite http://www.mixable.de hilft bei der Suche nach der idealen Befüllung etwas weiter. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen mindestens 8 pumpen zu verwenden. Mit weniger pumpen wird es dann noch enger. Halte mich auf dem laufenden wie du voran kommst.

  5. Marco schreibt:

    Hey ich plane momentan das gleiche und scheitere an der auswahl der pumpen. schlauchpumpen kosten ja extrem viel… bin eben über 3€ tauchpumpen aus china gestolpert aber ich denke die werden auch nichts taugen.. wo hast du dir deine füllstation organisiert ?

  6. onkeloki schreibt:

    Hi, habe dir einen link zu einer Ebay Auktion per mail gesendet 😉

  7. Alex schreibt:

    http://partyrobotics.com/products/ PI – PUMPEN + STEUERUNG

  8. Marko schreibt:

    jo, die waren meine initiale inspiration.
    Hatte die Maschiene auf dem 30c3 die pumpen sind richtig cool, doch 129$ pro pumpe war mir etwas zu happig.
    Natürlich kann man die teile nicht mit meinen vergleichen. Preislich liegen aber auch Welten dazwischen. 😉
    Außerdem gilt.. „der weg ist das Ziel“ Kaufen und hinstellen ist doch was für nicht nerds. lg

  9. Pingback: Projekt Cocktailmaschiene – Part 2.5 : onkeloki

  10. Mathias schreibt:

    Super Sache mit der Cocktailmaschine! Vielleicht kann ich euch dabei unterstützen und eine „spezielle“ (etwas angepasste) Suchfunktion auf mixable.de bereitstellen?! Cocktailrezepte gibt es auf mixable.de in Hülle und Fülle… 😉

    VG, Mathias

  11. Marko schreibt:

    danke, die Rezeptsuche nach Zutaten auf mixable.de ist super und hat uns bereits sehr geholfen. Ich warte derzeit auf meinen bestellten 3d Drucker um noch kleine Anbauteile her zu stellen. Im Sommer kommt die maschiene dann endlich richtig zum Einsatz. Wir hatten da sogar tatsächlich einen Punkt der uns an der suche gefehlt hatte. Wie das so ist fällt er mir gerade natürlich nicht ein. Ich nehme das Angebot aber gerne an und werd mich melden wenn es so weit ist. Gruß Marko

  12. Pingback: FPV Racing Quadrocopter : onkeloki

  13. Andre schreibt:

    Hi, hat noch wer Tipps für günstige Pumpen?

  14. Dirk Krause schreibt:

    ich habe meine von Alibaba in China – Peristaltikpumpen ca. 30€ / stck.

  15. Mathias schreibt:

    Hallo, ich hatte vor einiger Zeit bereits über die Möglichkeit einer angepassten Suchfunktion für Cocktailmaschinen geschrieben. Und siehe da: http://machine.mixable.de

    Die Suche steckt noch in den Kinderschuhen, also wenn ihr Anmerkungen habt: immer her damit 😉 Freue mich auf euer Feedback!

Kommentar verfassen