03
Feb 2018

Dreamscreen 4k DIY-Kit installation

… als Fortsetzung zu dem ersten Bericht mit Dreamscreen TV 4k – Ambilight nachrüsten geht es hier nun um die Installation und Inbetriebnahme des Dreamscreen 4k DIY.

Zunächst einmal musste ich den Stecker von dem LED-Band* abschneiden. Die drei Kabel Rot (5v), Grün (Daten) und Weiß (Ground) werden nun via Schraubklemme in dem DreamScreen DIY Stecker befestigt.
Den ganzen Beitrag lesen

Tags: , ,
Kategorien: Selbst ist der Mann, smart home
02
Feb 2018

mit Dreamscreen TV 4k – Ambilight nachrüsten

Die Ambilight Fernseher von Philips fand ich schon immer sehr cool. Doch nur für das Lichtspektakel einen neuen TV kaufen fand ich jetzt nicht so lukrativ.

Nach einer Recherche im www stieß ich dann auf mehrere Lösungsansätze ein Ambilight mit einem raspberry pi selbst zu bauen. Will man so etwas für 4k realisieren werden die benötigten Komponenten doch recht teuer. Ich bastel / löte zwar gerne aber das war mir dann doch zu frickelig und aktuelle HDMI-Features (z.b. ARC / HDR) werden nur selten unterstützt. Anders ist das bei dem neuen Dreamscreen 4k.

 

Die Firma aus MIAMI hatte bereits vor Jahren eine erste Version (Dreamscreen HD) erfolgreich auf den Markt gebracht. Ich habe mir nun den Nachfolger Dreamscreen 4k bestellt. Nach einer Wartezeit von knapp 6 Monaten, halte ich diesen endlich in den Händen.

Da ich Zoll sparen wollte habe ich mir lediglich das DIY (do it yourself) Kit bestellt. Bei dem DIY-Kit liegen noch keine LEDs bei, stattdessen erhält man ein Adapterkabel.
So ist es möglich die LEDs in Deutschland nach zu kaufen. Ich habe mich für diese entschieden.

BTF-LIGHTING WS2812B 5M 30 LEDs/Pixels/m 150LEDs RGB adressierbare Streifen mit 5050 SMD LEDs Wasserdicht in Rohr IP30*

Zunächst einmal lassen sich 150 LEDs anschließen. Mit einem zweiten Adapterkabel kann man auf maximal 250 LEDs erweitern (bzw. 2×125 LEDs). Abhängig von der TV Größe wählt man LED Streifen mit 30 oder 60 LEDs pro Meter.
Den ganzen Beitrag lesen

Tags: , , ,
Kategorien: geek, Kaufempfehlung, Selbst ist der Mann, smart home
04
Jan 2017

amazon echo (alexa) mit Harmony Hub verbinden und TV-Sender schalten

Immer wieder lese ich, dass Besitzer eines Amazon echo* vor allem eine Integration mit einer Harmony Hub* vermissen.

Klar, der Amazon echo bzw. „Alexa“ ist noch etwas von der Marktreife und eine Offizielle Lösung wird früher oder später sicher verfügbar sein.

In meinem Wohnzimmer habe ich das nun „vorab“ bereits mit Hilfe eines FHEM-Servers und ein wenig Programmieren erreicht.
Wie das Genau geht beschreibe ich im folgenden.

Das ist die Voraussetzung

Ihr benötigt:

  1. Natürlich einen Amazon echo dot* oder ein Amazon echo*
  2. Einen installierten und Eingerichteten FHEM-Server
  3. Natürlich einen Harmony Hub*

das setze ich voraus:

  1. Die Harmony Hub ist bereits in FHEM eingerichtet. Ihr also via FHEM bereits den hub bedienen könnt
  2. Das Alexa Modul für FHEM ist eingerichtet (Alexa-Fhem)

Wenn ihr die Voraussetzungen erfüllt habt, solltet ihr also bereits ein Fhem-Switch per Alexa Steuern können „Alexa, Schalte XY ein“

Auf geht’s: wir legen FHEM Schalter an.

Zunächst legt ihr für jeden Kanal den Ihr schalten wollt einen Dummy switch an. Im Beispiel verwende ich die Sender Pro7, Sat1 und DMAX.
Die Switches nenne ich TV.KANAL.XXX uswso kann ich später leichter Aktionen für die komplette Gruppe ausführen.
Ausserdem definiere ich für jeden „Kanal-Schalter“ die Attribute
webCmd, room und eventMap.

!!!Gerade eventMap ist wichtig!
Sonst erkennt Alexa die Schalter nicht als Geräte.!!!

!!! Wichtig ist auch, dass ihr für jeden Kanal auch noch einen sprechenden „alexaName“ setzt z.B. „prosieben“ für TV.KANAL.PRO7 usw..  !!!

Das Ganze sieht jetzt in etwa so aus:

 

Immer wenn ein Sender eingeschaltet wird…

Nun erstellt man ein Notify. Dieses soll immer auslösen sobald ein TV-Kanal auf „AN“ geschaltet wird. Ich habe ihn notify.sender.wechsel genannt:

Was das Script tun soll

Die Theorie ist es einfach:
immer ein Kanal auf „EIN“ geschaltet wird. Sollen alle andere auf „AUS“ geschaltet werden. (denn es kann ja immer nur ein Kanal eingeschaltet sein)

Als nächstes schaut das Script welche Nummer zu dem eingeschalteten Kanal gehört und sendet entsprechende Tastenreihenfolge über das Harmony Hub Modul.

Ihr müsst also ab Zeile 6 eure Kanalnummern eintragen.
Außerdem müsst ihr die Zeile 10 anpassen..

Ich sende z.b. Taste 0  mit meiner Hub mit so einer Zeile:

in meinem Hub ist mein Samsung bereits verbunden.

Der Samsung TV heißt im FHEM  harmony_41246248 und der Befehl für Taste 0 ist Number0.

 

 

!!!Hier müsst ihr unbedingt euren Hub Name eintragen!!!

So sieht das Script bei mir aus:


Wenn man nun einen Kanal EIN schaltet gehen alle anderen Switches auf AUS.
Dann wird geschaut welcher Kanal eingeschaltet wurde, entsprechend der CODE ermittelt und gesendet.
Nun einmal ALEXA-FHEM neu starten und dann in der Alexa app nach neuen Geräten suchen

Das war es auch schon,

selbes Script „leicht modifiziert“ kann z.b. auch verwendet werden um Harmony Szenen zu wechseln.

Fragen beantworte ich gerne in den Kommentaren

Tags: , ,
Kategorien: Fhem, Raspberry Pi, smart home